Hier findest du deine Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
5
6
7
8
9
12
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30

Movie

Luca Lucchesis Regiedebüt A BLACK JESUS, produziert von Wim Wenders zusammen mit seiner Produktionsfirma Road Movies, wird  seine Weltpremiere auf dem diesjährigen DOK Leipzig Film Festival im neuen Publikumswettbewerb Der Goldene Schnitt feiern. Coronabedingt findet das Festival dieses Jahr sowohl analog als auch online statt. A BLACK JESUS wird zwischen dem 27. Oktober und 1. November in ausgewählten Leipziger Kinos und in der Zeit von 28. Oktober bis 11. November als Video on-demand zu sehen sein. Die Publikumsgespräche mit den Filmemachern finden ebenfalls online statt.

Weltweit haben Millionen von Lesern und Kinobesuchern die Abenteuer von James und Bob mitverfolgt. Jetzt ist Bob, der wohl berühmteste Kater der Welt, ein letztes Mal in dem Kinohighlight EIN GESCHENK VON BOB auf der großen Leinwand zu sehen. Gemeinsam mit seinem besten Freund, dem Straßenmusiker James streift er durch den Großstadtdschungel im weihnachtlichen London. LEONINE bringt den herzerwärmenden Weihnachtsfilm am 26. November in die deutschen Kinos und zeigt, dass durch die Kraft der Freundschaft Unmögliches möglich wird.

CURVEBALL - WIR MACHEN DIE WAHRHEIT (Kinostart:26. November).Fesselnd, absurd, so ernsthaft wie komisch und dabei höchst unterhaltsam hat Regisseur Johannes Naber mit den Ereignissen um Rafid Alwan, Deckname ,Curveball‘, ein Politdrama verfilmt, das groteske Züge trägt.Doch so unglaublich die Geschichte auch klingen mag: Sie ist wahr. Leider. Basierend auf realen Ereignissen erzählt CURVEBALL – WIR MACHEN DIE WAHRHEIT, wie Rafid Alwans Aussagen von Geheimdiensten und Politik genau so verwertet wurden, wie es ihnen jeweils am besten ins Konzept passte. Wie sie für persönliche Karriere- und politische Machtspiele instrumentalisiert wurden. Und wie sie letztendlich für die Durchsetzung einer falschen Wahrheit genutzt wurden – die das entscheidende Argument lieferte, um 2003 den Krieg im Irak zu rechtfertigen.

Bereits 2008 begeisterte der Boandlkramer in Joseph Vilsmaiers Kinoerfolg „Die Geschichte vom Brandner Kaspar“. In seiner letzten Arbeit widmet Joseph Vilsmaier ihm nun einen eigenen Film. DER BOANDLKRAMER UND DIE EWIGE LIEBE vereint zum ersten Mal Deutschlands Top-Entertainer Michael Bully Herbig und Hape Kerkeling auf der großen Leinwand. Freuen Sie sich auf ein echtes Kinoereignis mit teuflisch schwarzem Humor und einer himmlischen Liebesgeschichte!

Publikumshit auf 13 internationalen Filmfestivals.TROLLS WORLD –VOLL VERTROLLT. Ab 23. Oktober als Blu-ray und DVD erhältlich! TROLLS WORLD – VOLL VERTROLLT entführt die Zuschauer in ein ganz besonderes Genre: Eine Mischung aus Fantasy, Komödie und Trash! Ja, Trash. Denn dieser Film ist nichts, was man schon kennt. Er ist wild, laut, berauschend. Und dabei ist noch nicht mal von dem kleinen grünen Troll die Rede, der den Bewohnerinnen und Bewohnern in Baden-Baden das Leben zur Hölle macht. Es werden Menschen pulverisiert, Mütter spannen Töchtern den Freund aus und ein Baby gibt es auch. Salz wehrt übrigens Trolle ab – wer hätte das gedacht?

Mit „WandaVision“ feiert die erste, außergewöhnliche Serie der Marvel Studios Ende des Jahres ihre Premiere auf Disney+. Gestern Nacht wurde im Rahmen der Live-Übertragung der 72. Emmy-Verleihung der Trailer enthüllt.

Hinter CORTEX steht ein Ausnahmetalent des deutschen Films: Moritz Bleibtreu legt mit diesem Film nicht nur ein außergewöhnliches Regiedebüt vor, er überzeugt auch in einer der Hauptrollen, hat das Drehbuch geschrieben und ist mit seiner Produktionsfirma Paloma Entertainment für die Produktion des Films mit verantwortlich.Vor der Kamera von Thomas W. Kiennast (3 Tage in Quiberon, Das finstere Tal) stehen neben Moritz Bleibtreu u.a. Jannis Niewöhner (Jugend ohne Gott, Asphaltgorillas), Nadja Uhl (Sommer vorm Balkon), Marc Hosemann (Der Goldene Handschuh, Steig.Nicht.Aus!), Anna Bederke (Sommerfest, Soul Kitchen) und Nicholas Ofczarek (Der Pass, Braunschlag).
CORTEX ist eine Produktion von Paloma Entertainment in Koproduktion mit Port au Prince Film & Kultur Produktion und Warner Bros. Film Productions Germany. Gefördert wurde die Produktion von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, dem Medienboard Berlin-Brandenburg und dem Deutschen Filmförderfonds.