Hier findest du deine Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
5
6
10
12
13
24
26
27

Soundcheck

Kaum ein anderer DJ liefert seit Jahren weltweit so konstant und erfolgreich ab wie er – die Rede ist von HARDWELL! Star-DJ HARDWELL wurde 2013 und 2014 vom DJ MAG zum Nr. 1 DJ der Welt gewählt. Er arbeitete mit Künstlern von Jason Derulo über Armin van Buuren bis  Tiësto zusammen.

Eine unverwechselbare Stimme, unterlegt mit handgemachten Songs aus dem Kellerstudio. So startete Joel Brandstein 2011 seine Musikkarriere und konnte eine ganze Reihe an Menschen überzeugen. Mittlerweile zählt der Musiker über 550.000 Fans allein auf Facebook, weitere 125.000 folgen ihm auf Instagram und auch auf YouTube kann er weit über 200 Millionen Klicks auf seinen Songs verzeichnen.

Flora Cash konnte mit ihrer #1 Single „You´re Somebody Else“ große Erfolge verzeichnen. Das Forbes Magazine bezeichnete den Song als „brilliant“ und sagte, es sei „der wohl faszinierendste Song im Radio des vergangenen Jahres“. Insgesamt wurde die Single über 100 Millionen mal gestreamt, erreichte eine #1 Platzierung im Alternative und Triple A Radio in US und ist eine der meist shazamten Alternative Songs des letzten Jahres. Flora Cash performte „You´re Somebody Else“ bereits in der „The Late Late Show With James Corden“, bei „Last Call With Carson Daly“ und bei “Live! With Kelly and Ryan”.

Befragt nach ihren musikalischen Einflüssen nennt  Lennon Stella so vielfältige Bands und Künstler wie Beach House, The 1975, Fleetwood Mac, The Beatles und Andy Shauf, dazu kommen Inspirationen aus der Mode der Sechziger und Siebziger Jahre – ihr Blick bleibt dabei stets nach vorne gerichtet.

Der deutsche Musiker und Produzent Lahos hat mit seinem Gespür für mitreißende Hooks die großen Hits und Live-Shows von Künstlern wie Alle Farben und Felix Jaehn geprägt und bezeichnet sich selbst als "Electronic Musician with Live Trumpet". Seinen bislang größten musikalischen Coup gelang Lahos, als er den Trompetenpart zum Welthit "Cheerleader" von OMI in der Remix-Version von Felix Jaehn beisteuerte.

Ray Dalton ist so etwas wie der Red Adair des internationales Hookline-Business: 2013 verpasst er dem Grammy-preisgekrönten Macklemore & Ryan Lewis-Song „Can’t Hold Us“ den unentrinnbar eingängigen Refrain, der ihn zum Multiplatin-Welthit machte, 2015 war maßgeblich am ebenfalls Gold- und Platin-zertifizierten Madcon-Smash „Don’t Worry“ (u.a. Platz drei in Deutschland) beteiligt.

MATTN HAT EINEN EINZIGARTIGEN DANCE SPIN-OFF AUF CYNDI LAUPERS KLASSIKER "GIRLS JUST WANT TO HAVE FUN" GELEGT