Mi. Dez 1st, 2021

Tickets für die TC

Vom 17. bis 21. November 2021 zeigt die Touristik & Caravaning (TC) in Leipzig die ganze Vielfalt zum Thema Urlaub. Welchen Stellenwert das Reisen trotz Pandemie bei der Bevölkerung hat, wird aus den Zahlen der neuen Reiseanalyse deutlich. Im Auftrag der TC hat die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) e.V. das Reiseverhalten der Sachsen für das Jahr 2020 untersucht. Obwohl der Tourismus durch den Lockdown in der ersten Jahreshälfte stark eingeschränkt war, ist die Reiselust nach wie vor groß. Dazu trägt auch der Camping-Trend weiter bei: Die Zulassungszahlen des Caravaning-Industrie-Verbands (CIVD) für die ersten drei Quartale 2021 zeigen ein ungebrochen großes Interesse an der mobilen Urlaubsform.

Überdurchschnittliche Reisefreude in Sachsen

Laut FUR-Reiseanalyse geben 67 Prozent der Befragten an, mindestens eine Urlaubsreise (fünf Tage oder mehr) pro Jahr zu unternehmen. 43 Prozent der Befragten machen mindestens eine Kurzurlaubsreise für zwei bis vier Tage. Dass Urlaub im eigenen Land beliebt ist, zeigten bereits die Analysen der vergangenen Jahre. Während der Corona-Pandemie konnte der Inlandstourismus aber weiter an Zuspruch gewinnen. Für die Sachsen war 2020 Mecklenburg-Vorpommern das bevorzugte Ziel innerhalb Deutschlands. Zwar ist eine gestiegene Unsicherheit bezüglich der Reiseplanung zu erkennen, bei einer Mehrheit der Befragten liegt aber weiterhin eine grundsätzliche Reiseabsicht vor.

Ungebrochener Aufwärtstrend in der Caravaning-Branche

Die regelmäßig veröffentlichten Zahlen des CIVD belegen, was auf deutschen Straßen, Stell- und Campingplätzen ebenfalls ersichtlich ist: Caravaning wird immer beliebter, der Trend zum eigenen Wohnwagen oder Reisemobil ist ungebrochen und wird lediglich durch stockende Lieferketten gebremst. In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden insgesamt 68.540 Reisemobile neu zugelassen, rund acht Prozent mehr als im Erfolgsjahr 2020. Damit stellen Caravaning-Reisende einen entscheidenden Wirtschaftsfaktor dar und bergen großes Potenzial für die Tourismusbranche. Wie Kommunen oder Privatunternehmer dieses Potenzial für sich nutzen können, ist Thema beim Stellplatz-Gipfel auf der Touristik & Caravaning am 18. November. Dort erklären Branchenexperten, warum die Errichtung einer geeigneten Infrastruktur dringend notwendig ist und geben Tipps zur Einrichtung eines Stellplatzes.

Zweiräder stark nachgefragt

Auch Fahrrad-Urlaub steht bei den Deutschen hoch im Kurs: Die aktuelle Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ergab, dass im Jahr 2020 3,5 Millionen BundesbürgerInnen eine Radreise mit mindestens drei Übernachtungen unternommen haben. Rund 54 Prozent davon haben zum ersten Mal mit dem Fahrrad Urlaub gemacht, 77 Prozent der Radreisenden hatten dies auch für 2021 wieder geplant. Fast die Hälfte aller Deutschen (45 Prozent) haben 2020 mindestens einen Fahrradausflug unternommen. Sowohl bei Urlaubsfahrten als auch bei Tagesausflügen geht der Trend zum E-Bike.

Fachprogramm rückt Radthemen in den Fokus

Auf der Touristik & Caravaning in Leipzig sind all diese Trends erlebbar. Nationale und internationale Urlaubsziele, Verkäufer und Vermieter von Reisemobilen und Wohnwagen wie auch die neuesten Fahrrad-Modelle stellen die BesucherInnen vor die Qual der Wahl und machen Lust auf den nächsten Urlaub. Bei den Fachveranstaltungen am Freitag, 19. November, steht insbesondere das Thema Radtourismus im Mittelpunkt: Bei der Podiumsdiskussion des ADFC Sachsen diskutieren die TeilnehmerInnen über die Bedeutung des Radtourismus für die kommunale Wirtschaft. Der Landestourismusverband Sachsen beschäftigt sich bei seiner Veranstaltung mit der Fachplanung für den Mountainbike-Tourismus in Sachsen. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Website der Touristik & Caravaning.

Über die Touristik & Caravaning

Mitteldeutschlands größte Reisemesse findet seit 1990 auf dem Leipziger Messegelände statt und wird seit 2018 von der Messe Stuttgart veranstaltet. Die nächste TC findet vom 17. bis 21. November 2021 statt und hat täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Tickets sind ausschließlich online erhältlich, um die Kontaktnachverfolgung gewährleisten zu können. Für Kinder bis inklusive 15 Jahren ist der Eintritt in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos. Die Leipziger Messe verfügt über ein genehmigtes Hygienekonzept für die Durchführung von Veranstaltungen. Mehr Informationen unter www.tc-messe.de.

Tickets sind in diesem Jahr ausschließlich über den Online-Vorverkauf verfügbar. 
Im Shop können Eintritts-, Vorteils- oder Aktionscodes gegen ein Ticket eingelöst werden.
https://www.messe-stuttgart.de/tc/besucher/tickets-oeffnungszeiten/

Von Krahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.